Aktuelles

November 2022 - Verabschiedung unserer langjährigen Kollegin Bärbel Braun

Nach 44 Jahren im Kindergarten „Regenbogenfisch“ wurde sie vom Träger Herr Knoll Und Dr. Peter, unserer Leiterin Maren Strey und langjährigen Teammitgliedern in den Ruhestand verabschiedet.
Leider erkrankte Frau Braun im Dezember 2020 und konnte nicht mehr zurück zu ihrer geliebten und gelebten Arbeit mit den Kindern und deren Familien. So hatte Frau Braun den Wunsch, dass ihr Abschied in kleiner Runde stattfinden sollte.

In dieser Runde gab es so manch lustige Erinnerungen und herzliche Worte, die an die gemeinsame Zeit untermalten.










Wir wünschen Bärbel für ihren Ruhestand alles Gute und Gottes Segen.


September 2022-Rund um die Elemente Wasser und Sand

Die Kinder und wir freuen uns sehr über die neuen Sandspielmöglichkeiten. Für unseren zweiten Spielplatz benötigten wir eine neue Sandkiste. Denn die jährliche Spielplatzüberprüfung im Mai hatte uns eine neue Sandspielmöglichkeit nahegelegt. Dank der aufgehobenen Geldspenden im Jahr 2021 und einer jetzigen großzügigen Geldspende des Vereins Stoffwechsel in Zetel konnten wir eine neue Sandkiste anschaffen.









Bereits im August überreichte uns der Round Table Varel eine Matschküche für unseren Spielplatz.






Wir bedanken uns herzlich beim Round Table Varel und bei Stoffwechsel Zetel für die Sach- und Geldspenden :)


Damit auch unsere Wasser- und Matschbahn im nächsten Sommer wieder "voll in den Einsatz" gehen kann, sparen wir derzeit für eine neue Schwengelpumpe. Um das Sparschwein reichlich füllen zu können, werden wir - wie bereits im Herbst 2019- demnächst einen kleinen Basar mit allerlei Selbstgemachten zum Verkauf für die Kindergartenfamilien anbieten.



Juli/August 2022- Großrenovierung, erster Teil (neuer Fußboden und Farbanstrich im Erdgeschoss)

Unser Kindergarten öffnet bereits seit 1967 seine Türen für die Kinder aus der Gemeinde Zetel. Im Jahr 2013 wurde das Gebäude energetischrenoviert. Auch die Küche und der untere Waschraum wurden im letzten Jahrzehnt renoviert.
Nun war es an der Zeit auch innen Fußböden zu erneuern. Hierfür wurden die Sommerferien genutzt. Die Wände erhielten einen neuen Anstrich.
Kurz vor den Sommerferien räumten die Erzieher*innen gemeinsam mit tatkräftiger Unterstützung der Kinder die Gruppenräume aus. Gelagert wurde alles in unserer Bewegungshalle und die Tische und Stühle kamen in ein extra aufgebautes Zelt.
Beim Ausräumen der großen Möbelstücke, Tische und Stühle hatten wir Hilfe von einigen Eltern.

Jetzt konnte die Renovierung losgehen:











Wir freuen uns sehr über die -ersten- gelungenen Renovierungsarbeiten und sind schon sehr gespannt, wie das Gesamtbild mit den neuen Innentüren aussehen wird. Diese sollen im Spätherbst geliefert und eingebaut werden.



Juli 2022-Die "Wuppis" werden verabschiedet

Seit der Pandemie konnten wir keine gemeinsamen Gottesdienste feiern. Da war die Freude sehr groß, dass wir in diesem Sommer die „Wuppis“, unsere zukünftigen Schulkinder, in einem gemeinsamen Gottesdienst verabschieden konnten. Viele Abschiedskinder waren mit ihren Familien zum Gottesdienst gekommen. In einem Anspiel wurde die Bedeutung der „Wurzeln“- wo komme ich her? Wer hilft mir? für die Kinder dargestellt und erklärt. Die Kinder folgten dem Gespräch von „Lisa und dem Baum“ mit interessierten Blicken.
Im Gruppenkreis wurde jedes Kind von Pastorin Indorf gesegnet und erhielt zur Erinnerung einen Segensstein. Dieser Segensstein ist in unserem Kindergarten eine Tradition und wird von den Erzieher*innen jedes Jahr mit einem Regenbogen und dem Symbol des Gottesdienstes gestaltet.

Wir wünschen allen „Wuppis“ einen guten Schulstart ! !




 




Juni/Juli 2022- Zufriedenheitsumfrage

In unregelmäßigen Abständen gibt es in unserem Kindergarten Zufriedenheitsumfragen. In diesem Sommer baten wir die Eltern, uns eine Rückmeldung zur Informationsübermittlung über die Kita Info App zu geben sowie wie sie die Umsetzung der Maßnahmen zur Corona-Pandemie empfunden haben.

Hier finden Sie unsere Fragen und die Auswertung der Umfrage.




Mai 2022 - Abendpartys

Auch die Abendpartys durften in diesem Frühjahr zur großen Freude der Kinder wieder stattfinden. Dafür wurde gemeinsam geplant, besprochen und schließlich war es dann nacheinander in allen Gruppen endlich soweit:
 die Abendpartys konnten steigen!
Je nach Gruppensituation feierten entweder die ganze Kindergartengruppe oder die „Wuppis“ (zukünftige Schulkinder) eine tolle Party. Es gab leckeres Essen, Musik und Spiele und zum Abschluss oft noch eine Schatzsuche.









In der Murmeltiergruppe gab es zum Abschluss des Abends einen Ausschnitt aus dem „Olchi“-Film, da die Gruppe die Geschichten von „Die Olchis“ gerne hören.







Mai 2022 - Buffet-Tag startet wieder

Lange mussten die Kinder durch die Corona-Pandemie auch im Kindergarten auf vieles verzichten. Nun kehren wir langsam aber sicher wieder zu gewohnten Abläufen zurück. So haben wir im Mai in den Gruppen wieder den „Buffet-Tag“ eingeführt. Jede Gruppe gestaltet diesen nach ihren Voraussetzungen. Einige Gruppen gestalten wieder einen „Buffet-Tag“, an dem jedes Kind der Gruppe etwas von Zuhause mitbringt und zu einem leckeren Buffet zusammengestellt wird. Jedes Kind darf sich nach seinen Wünschen bedienen.








Gemeinsames Kochen & Backen

Andere Gruppen haben sich entschieden, statt eines Buffets einen Koch-/ Back-Tag anzubieten. Im Vorfeld wird mit den Kindern im Rahmen von Partizipation besprochen, ob etwas gekocht oder gebacken werden soll. Im Anschluss einigen wir uns auf ein Gericht/ Gebäck und gehen mit einigen Kindern der Gruppe dafür einkaufen.



Am Koch-/ Back-Tag bereiten einige Kinder gemeinsam mit der Erzieherin das Gewünschte zu und am Ende wird das Ergebnis gemeinsam mit der ganzen Gruppe genossen.






Mai 2022 - Der Kindergartentag von der DLRG war bei den "Wuppis", unseren zukünftigen Schulkindern

Der DLRG Kindergartentag ist seit 2014 bei uns etabliert.

Kerstin Pollmann erläutert mit viel Freude, Spiel und Spaß den Kindern erste Baderegeln und schafft es immer wieder gemeinsam mit ihren Unterstützern einen erlebnisreichen Vormittag zu gestalten.
Nicht zuletzt trägt auch das Maskottchen „Nobbi“ einiges dazu bei.

Die Kinder erleben spielerisch einen Tag am Strand. Sie hören wie weit ein Nichtschwimmer ins Wasser darf und werden auch zum Rettungsschwimmer.








Durch die Corona-Pandemie waren die Kinder uns Jugendliche sehr benachteiligt, so konnten sie z.B. ihren Vereinssport nicht erleben.

Das Kultusministerium Niedersachsen hat in diesem Jahr das Projekt „STARTKLAR“ ins Leben gerufen. Hier sollen u.a. Vereine, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, unterstützt werden.
Die DLRG hat Kontakt zum Projekt „STARTKLAR“ aufgenommen und finanzielle Mittel erhalten.

Das freut uns sehr und wir sagen DANKE, denn so entfiel der Kostenbeitrag von 1 Euro pro Kind.
Doch es kommt noch besser😊 Das Projekt „STARTKLAR“ hat weiteres zur Verfügung gestellt bzw. zahlt zusätzliches. So erhielten alle Eltern Informationsmaterial zur Wassereingewöhnung und jedes Kind erhielt einen Gutschein für einen Jahresbeitrag der DLRG.
Die DLRG Ortsgruppe Bockhorn-Zetel e.V. bietet Schwimmkurse an (derzeit ist allerdings eine längere Wartezeit). Neben den Schwimmkursen können Kinder ab 12 Jahren im JET (Junior-Einsatz-Team) aktiv werden und die Jugendgruppe bietet viele Veranstaltungen für DLRG Mitglieder ab 8 Jahren an.






April 2022 - Die "Wuppis" besuchen die Schule

Das letzte Kindergartenjahr ist das sogenannte „Brückenjahr“. Der Übergang vom Kindergarten zur Schule. Die Kindergärten innerhalb der Gemeinde Zetel und die Grundschule Zetel / Bohlenberge arbeiten seit vielen Jahren im Rahmen ihres Kooperationskalender eng zusammen. Nicht nur weil es die gesetzliche Vorgabe ist, sondern weil es uns wichtig ist, den Kindern gute Übergänge zu ermöglichen. So können wir gut Erfahrungen austauschen sowie von und miteinander lernen.
 (siehe auch Konzeption Eingewoehnung )

Im „Brückenjahr“ werden die zukünftigen Schulkinder vom Außerirdischen „Wuppi“ begleitet, so sind die sie auch zu ihrem Namen „die Wuppis“ gekommen.

In den letzten zwei Jahren konnte vieles auf Grund der Corona-Pandemie im „Brückenjahr“ nicht stattfinden. So war die Freude bei allen groß, dass die Grundschule besucht werden durfte.

„Wuppis“ einen Vormittag bzw. einen Nachmittag die Schule für sich. Die Lehrer*innen nahmen sich Zeit, um den Kindern die Schule zu zeigen und Fragen zu beantworten. Auch der große Pausenhof durfte erkundet werden. Das war ein toller Vormittag/Nachmittag!












   Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt | (c)2007 Regenbogenfisch | letzte aktualiesierung 18.11.2022 19:05 Start 20.09.2007