Partitipation Feburar 2019

Partizipation…
… bedeutet kurz übersetzt BETEILIGUNG
Uns ist es wichtig, die Kinder in unserem Kindergartenalltag zu beteiligen. Das heißt, die Kinder dürfen bei uns ihrer Entwicklung entsprechend in bestimmten Situationen mitentscheiden und mitgestalten, sich also beteiligen.

Dabei lernen die Kinder, ein wichtiger Teil einer Gemeinschaft zu sein.



Textfeld:    Hier haben die Kinder z.B. per Abstimmung über einen Zeitraum einer Woche darüber abgestimmt, was wir bei unserem Faschingsfest essen möchten. Im Vorfeld haben die Kinder ihr Wünsche dazu geäußert. Diese wurden zum besseren Verständnis für die Kinder bildlich dargestellt. Mit einem Foto von sich markiert das Kind seine Abstimmung.

 

 

 

 

 

 



 

Sie müssen sich mit ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen auseinandersetzen und lernen diese zu äußern. Gleichzeitig müssen sie sich mit den Wünschen und Bedürfnissen der anderen Kinder befassen und auch lernen zu akzeptieren, wenn mal nicht ihr eigener Wunsch, sondern der eines anderenKindes erfüllt wird.


Textfeld:            Wir bieten den Kindern im Alltag unterschiedliche Angebote an, die sie wahrnehmen können.   Auch das ist Beteiligung: Ich entscheide mich für die Teilnahme und trage mich dafür ein. Diese Entscheidung ist dann verbindlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 





Beteiligung beinhaltet auch das
Mithelfen im Kindergartenalltag.
Jedes Kind macht dabei die Erfahrung, dass sein Tun und seine Persönlichkeit für die Gemeinschaft wichtig ist.

Textfeld:    Jeden Tag verteilt ein Kind Getränke an alle Kinder. Es muss vorher durch Fragen in Erfahrung bringen, was die Kinder trinken möchten und handelt dann entsprechend.   Neben den sprachlichen und sozialen Aspekten werden durch das Einschenken auch motorische Fähigkeiten geübt.  Textfeld:    Einige Kinder helfen mit beim Zubereiten einer süßen Speise für die Gruppe. Auch hier werden Aspekte wie Sprache, Feinmotorik und soziales Miteinander erlernt.     Textfeld:    In unserer Gruppe haben wir eine Liste eingeführt: „Mein Tag“, um die täglichen Aufgaben gut und gerecht zu verteilen – so kommt jeder einmal an die Reihe.  An jedem Kindergartentag hat ein Kind der Gruppe seinen Tag. Dann darf es z.B. vorne stehen, zählen, wie viele Kinder da sind, bei der Tee-Zeit die Getränke verteilen und entscheiden, was wir singen.   Das Kind lernt, wie es ist im Mittelpunkt zu stehen und seine Wünsche vor der Gemeinschaft zu äußern und zu vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Partizipation ist ein umfassendes Lernfeld für Ihr Kind in vielen verschiedenen Bereichen.

   Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt | (c)2007 Regenbogenfisch | letzte aktualiesierung 05.08.2019 17:10 Start 20.09.2007